Listerscheider Schützenverein 1868 e.V.

Außerordentliche Generalversammlung

Einstimmig wurde die größte Baumaßnahme der Geschichte des Vereins beschlossen...

Attendorn-Weschede, 29.08.2022
Listerscheider Schützen geben eindeutiges Votum zu großer Baumaßnahme
Dem Aufruf zu einer außerordentlichen Generalversammlung folgten jetzt 72 Mitglieder des
Listerscheider Schützenvereins.
Einziger Tagesordnungspunkt dieser, in der 154jährigen Vereinsgeschichte erstmaligen,
außerordentlichen Generalversammlung war die Vorstellung der Planungen zum großflächigen
Umbau des Vereinshaus Ihnetals der zur Nutzungserweiterung und dem Erhalt der Bausubstanz des
denkmalgeschützten Gebäudes dienen soll.
„Eine zukunftsträchtige Ausrichtung sowie der dauerhafte Erhalt unseres ortsbildprägenden, 95
Jahre alten Vereinshauses wird dem Ihnetal und seiner Bevölkerung gut zu Gesicht stehen“, so die
Macher dieses Großprojekts.
Das sieht das Land NRW ähnlich und hat über ihr Programm „Dorferneuerung“ den Listerscheider
Schützen für ihre „gute Stube“ eine Förderung in Höhe von 211.500,-€ bewilligt.
Da dieser Zuschuss nur einen Teil der zu erwartenden Kosten decken wird und zusätzlich
umfangreiche energetische Sanierungen durchgeführt werden sollen, ist auch der Einsatz von
erheblichen Eigenmittel zu erbringen. Hierzu sowie zur Umsetzung des Gesamtvorhabens wollte der
Vorstand des Vereins das Votum der Mitglieder einholen um das Projekt endgültig auf die Schiene zu
setzen.
Nach sehr gut vorbereiteter Vorstellung des Projekts durch den beauftragten Architekten Marco
Pieper und der Darstellung des Finanzplans durch den Vorsitzenden Alexander Böhne entstand eine
rege Diskussion, an deren Ende alle bis dahin offenen Fragen beantwortet werden konnten.
Bei der anschließend durch den Vorsitzenden aufgerufenen Abstimmung erteilten die
Versammlungsteilnehmer dem Vorstand einstimmig den Auftrag zur Umsetzung dieser großen
Maßnahme, wohl wissend das dies nur unter eigener und der Beteiligung weiterer dem Ihnetal und
dem Vereinshaus nahestehender Personen zu stemmen ist.
Die Möglichkeit sich im Anschluss in ausgelegten Arbeitslisten einzutragen nahmen etliche
Versammlungsteilnehmer schon direkt wahr. Weitere Unterstützer des Projekts, egal ob
Vereinsmitglied oder nicht, sind natürlich jederzeit willkommen und können sich hierzu gerne beim
Vorstand melden.
Das denkmalgeschützte Vereinshaus Ihnetal des Listerscheider Schützenvereins aus dem Jahr 1927
soll eine umfangreiche Umgestaltung erhalten.

Vermietung
Vermietung